cine 5 - Großes Kino in Asbach

Schulfilmwochen

SchulKinoWochen 2017 im Cine 5
Vom 20.-24.11.2017 werden die Kinosäle des Landes vormittags geöffnet, um Filme, ihre Filmsprachen und abenteuerlichen Geschichten zum Unterrichtsgegenstand werden zu lassen.

Für 3,50 € werden besondere Spiel-, Dokumentar- und auch Repertoirefilme zur Schulzeit präsentiert, um mit außergewöhnlichen Geschichten verantwortungsvolles Handeln in seiner medialen Sprache zu entdecken. Lehrkräfte erhalten Begleitmaterialien zur Einbindung des Filmerlebens in den Unterricht sowie freien Eintritt. Auch in diesem Jahr wird es die Möglichkeit geben Klassen online auf www.schulkinowoche.bildung-rp.de für Filmvorführungen anzumelden.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und stehen für Fragen gerne zur Verfügung!

Anmeldung und Information: Ansprechpartnerin Carmen Breitbach
Telefon 0261 9702-400 | Telefax 0261 9702-200 | E-Mail rheinland-pfalz@schulkinowochen.de | Internet: www.schulkinowochen.de
SchulKinoWoche Rheinland-Pfalz | c/o Pädagogisches Landesinstitut RLP | Standort Koblenz | Hofstraße 257c | 56077 Koblenz

ONLINE ANMELDUNG finden sie hier!

Programm in Cine 5 Kino Mo. 20.11.2017 bis Fr. 24.11.2017 um 9:00 Uhr und 11:00 Uhr

Findet Dori
Deutsch, Sachkunde,
Biologie, Englisch, Kunst
1. bis 4. Klasse

„Findet Dorie“ entwirft eine farbenfrohe Unterwasserwelt voller Abenteuer und verpackt seine Themen und Werte rund um Freundschaft, Familie und Selbstvertrauen in eine glänzend animierte Form. Die überaus vergessliche Dorie entspricht nicht unbedingt dem Klischee einer strahlenden Heldin, zieht dafür aber umso mehr die Sympathien des Publikums auf ihre Seite.

Nur ein Tag
Deutsch, Sachkunde, Religion, Kunst, Lebenskunde
1. bis 4. Klasse

Ein ganzes Leben an nur einem Tag? Fuchs und Wildschwein bereiten der Eintagsfliege ein wunderschönes Leben mit allem, was dazu gehört. Was darf in einem erfüllten Leben auf keinen Fall versäumt werden? Die drei Freunde finden gemeinsam einen versöhnlichen Weg, mit dem Kreislauf des Lebens umzugehen.

Überflieger
Sachkunde, Deutsch, Kunst, Biologie, Erdkunde
2. bis 5. Klasse

Richard ist ein kleiner Spatz, der in einer Storchenfamilie aufwächst. Er fühlt sich geborgen und zuhause. Bis die Familie in den Süden aufbrechen muss. Als Zugvögel verbringen Störche den Winter in Nordafrika. Aber Richard ist kein richtiger Storch und hat somit nicht die Kräfte für den langen Flug. Das findet zumindest sein Vater. Aber Richard sieht das überhaupt nicht ein!

Timm Thaler
Deutsch, Lebenskunde, Religion, Philosophie
3. bis 7. Klasse

Ein zwölf Jahre alter Junge verkauft sein Lachen und lässt sich damit auf einen Handel mit dem Teufel ein. Die eigenwillige und liebenswürdige Geschichte stammt ursprünglich von James Krüss. Jetzt ist sie erstmals für das Kino bearbeitet worden – eine Herzensangelegenheit für Regisseur Andreas Dresen, der einen klugen und unterhaltsamen Film geschaffen hat.

Burg Schreckenstein
Deutsch, Sachkunde, Ethik, Musik, Kunst
3. bis 7. Klasse

Stefan ist nicht begeistert, ins Internat abgeschoben zu werden. Doch auf der altehrwürdigen Burg Schreckenstein herrscht ein moderner Geist, und Stefan findet rasch Freunde. Gemeinsam versuchen die „Schreckies“, den Mädchen vom Internat Rosenfels eins auszuwischen. Allerdings stehen die Mädchen den Jungs in Sachen Mut und Einfallsreichtum in nichts nach.

Nicht ohne uns!
Deutsch, Sachkunde, Religion, Sozialkunde, Erdkunde
ab 5. Klasse

Träume und Ziele haben alle Kinder, egal wie und wo sie aufwachsen. In 16 einnehmenden Porträts begleitet die Filmemacherin Sigrid Klausmann Kinder aus aller Welt auf dem Weg zur Schule und lässt sie unterwegs von sich und ihren Gedanken erzählen. Unterschiede und Gemeinsamkeiten werden deutlich, die spannende Impulse für interkulturelle Vergleiche bieten.

Alles gut
Sozial-/Gemeinschaftskunde, Ethik, Religion, Deutsch
ab 7. Klasse

Nach ihrer Ankunft in Hamburg begleitet der Dokumentarfilm zwei Flüchtlingskinder, die elfjährige Ghofran aus Syrien und den achtjährigen Djaner aus Mazedonien, ein Jahr lang auf ihrem Weg in Schule und Gesellschaft. So unterschiedlich ihre kulturelle und ethnische Herkunft ist, so sehr unterscheidet sich auch ihr mühevoller Prozess der Integration.

Luther
Deutsch, Englisch, Biologie, Sachkunde, Religion, Kunst
7. bis 13. Klasse

»Hier stehe ich und kann nicht anders!« Eine Luther-Legende, diese Worte. Der Film widmet sich den Stationen vor und nach diesem Bekenntnis: Im Juli 1505 vom Blitze verfehlt, nimmt Luther dies als Zeichen. Auf eine Pilgerfahrt nach Rom folgt das Theologiestudium in Wittenberg. Hier schlägt er 1517 seine 95 Thesen als Protest gegen den Ablasshandel an die Tür der Schlosskirche.

Tschick
Deutsch, Sozialkunde, Ethik, Religion, Philosophie, Kunst
ab 8. Klasse

Der Lada ist los: Mit TSCHICK kommt eine Geschichte ins Kino, die als Roman bereits ein großer Erfolg war. Zwei vierzehnjährige Außenseiter fahren im geklauten Gebrauchtwagen durch Brandenburg. Da steckt viel Spaß und Abenteuer drin, aber auch eine Geschichte über Freundschaft, Mut und die Suche nach dem eigenen Ich.

Beuys
Kunst, Geschichte, Deutsch, Sozialkunde, Politik, Ethik
ab 9. Klasse

Joseph Beuys ist weit mehr als der Mann mit dem Hut und der Fettecke. Warum, das zeigt der renommierte Dokumentarist Andres Veiel in seinem vielschichtigen Filmporträt. Seine komplexe Filmcollage versammelt nicht nur viele aufschlussreiche Bild- und Tondokumente, sondern skizziert auch, warum Beuys als einflussreichster deutscher Bildender Künstler des 20. Jahrhunderts gilt.

Der junge Karl Marx
Politik, Sozialkunde,
Geschichte, Wirtschaft
ab 9. Klasse

Preußen anno 1843: Der junge Redakteur Karl Marx will die Welt nicht mehr interpretieren, sondern verändern. Proletarier aller Länder, vereinigt euch! Der Fabrikantensohn Friedrich Engels wird zu seinem unverzichtbaren Kompagnon. Von der monarchistischen Geheimpolizei ins Londoner Exil vertrieben, verfassen sie das Kommunistische Manifest.

Der Himmel wird warten
Sozialkunde, Politik, Deutsch, Religion, Ethik
ab 9. Klasse

Das Filmdrama zeigt, wie zwei junge Mädchen mit raffinierten Mitteln von Agenten des „Islamischen Staates“ indoktriniert und für den Dschihad in Syrien angeworben werden. Am Beispiel einer Sozialarbeiterin macht er anschaulich, dass es mit sachkundiger Aufklärung und familiärem Rückhalt gelingen kann, radikalisierte Jugendliche zu „entgiften“ und in ein selbstbestimmtes Leben zurückzuholen.